ja, es gibt sie noch

 

Bisons gehören zu den mächtigsten Säugetieren der Erde. Ein Bulle kann eine Körperlänge von bis zu 4 Metern, eine Schulterhöhe von 1,5 bis 1,8 Metern und ein Gewicht bis zu 1.000 Kilogramm erreichen.
Durch seinen großen, meist gesunkenen Schädel, den spitzen Hörnern und die ausdrucksstarken Augen drücken sie Kraft, Mut und Ausdauer aus. Unterstützt wird diese Wirkung durch den massiven und dicht befellten Körper, welcher sich durch seinen großen Vorderbau optisch nach vorne schiebt. Auf der Suche nach pflanzlicher Nahrung wandern die Tiere in Gruppen mit bis zu Hunderten übers Land. Wittern sie Gefahr und fühlen die Herde bedroht, können sie ihre Laufgeschwindigkeit bis zu 50 Stundenkilometern und mehr erhöhen. In solchen Momenten ist mitunter nur noch eine riesige Staubwolke zu sehen. Befinden sich die Kolosse gerade nicht in Bewegung, legen sie sich gerne auf den Boden und ruhen sich aus. Für die Körperpflege wälzen sie sich genussvoll auf dem Boden und strecken dabei Beine und Bauch in die Luft. Juckt ihnen das Fell, reiben sie sich ausgiebig an der Rinde eines kräftigen Baumstammes.
Besonders beeindruckend sind die Kämpfe zwischen den rivalisierenden Bullen, wobei  ihre ganze Kraft zum Ausdruck kommt. Bevor der Kampf beginnt, versuchen sie den jeweils anderen mit lautem Gebrüll und unmissverständlichen Drohgebärden zum Rückzug zu bewegen. Während des Kampfes, rammen sich dieTiere gegenseitig mit dem Kopf und dem Körper und zwicken oder stechen sich.
In frühere Zeit stand das Bison aufgrund des Massenabschusses  kurz vor der Ausrottung. Erst durch das Engagement von Tierschützern und die Einrichtung von Nationalparks konnten sich die Tiere wieder vermehren und die Art erhalten.

Acrylbild: 50x50cm, Leinwand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s